Hieroglyphen.de
NewsHieroglyphenGlossarBücherFAQEditorialGästebuchDownloadsLinks





 
Bilder aus Kairo (01.06. - 08.06.2006)
Am Nilometer
 

Läuft man aus Alt-Kairo bzw. der koptischen Gegend in Richtung Westen, so trifft man auf den Nil und auch auf die Insel Rhoda. An deren südlichen Ende gibt es ein Areal, auf dem sich eine Moschee, ein Museum und der Nilometer befinden.
Das Museum enthält Kleider, Erinnerungsstücke und sonstige Dinge rund um die ägyptische Sängerin Umm Kulthum, die wohl größte Sängerin, die die arabische Welt je gesehen hat. Da ich keine Ahnung von ihr oder ihrer Musik habe und das Museum extra gekostet hätte, habe ich nur einen Blick in den Nilometer geworfen.
Der hier abgebildete Nilometer wurde dazu benutzt den Wasserstand des Nils zu messen, um daraus Rückschlüsse auf etwaige Fluten oder Hungersnöte zu ziehen. Er wurde bereits in der Antike genutzt, aber der Überbau ist islamischen Ursprungs.
 

 
© Sebastian Niedlich
webmaster @ hieroglyphen.de